Alk-Verbot im Joggeli zwingt Fans zum Vorglühen

Aufgrund des Alkohol-Verbots im Joggeli, sollen sich die Fans vor dem Spiel kräftig eintrinken.

Die Kantonspolizei Basel-Stadt hat die Meisterschaftspartie FC Basel gegen den FC Zürich vom kommenden Samstag als Hochrisiko-Spiel eingestuft. Gemäss einer Regelung, zieht dies ein Alkoholausschank-Verbot in und um das Stadion St. Jakob-Park mit sich. Die Basler Muttenzerkurve sieht dies als nicht bewährte Pseudomassnahme und ruft alle Fans dazu auf, vor dem Spiel kräftig vorzuglühen.

Wenn am Samstag das Meisterschaftsspiel FC Basel zuhause gegen den FC Zürich angepfiffen wird, gilt erstmals seit fünf Jahren im St. Jakob-Park die höchste Sicherheitsstufe. Die Polizei begründet die Einstufung damit, dass es bei Begegnungen der beiden Fussballclubs immer wieder zu Ausschreitungen oder Störaktionen ums und im Stadion gekommen sei. Gemäss der seit Anfang 2015 geltenden Regelung für Hochrisiko-Spiele stellen alle Verkaufsstellen im Umfeld des Stadions St. Jakob-Park ab Stadionöffnung bis Spielschluss den Verkauf von alkoholischen Getränken ein.

Nicht bewährte Pseudomassnahmen
Die Basler Muttenzerkurve holt derzeit zum Gegenschlag aus: Damit solche Pseudomassnahmen nicht Schule machen, sollen alle Fans aufzeigen wie absurd ein solches Alkoholvebot ist. Die Muttenzerkurve ruft auf ihrer Website dazu auf, entgegen ihrer sonstigen Haltung zur «Dorfdisco-Mentalität», am Samstag möglichst betrunken im St. Jakob-Park zu erscheinen, jedoch noch in einem Zustand, um bereit zu sein, die Mannschaft mit voller Kraft voranzutreiben, vorallem wenns nicht so laufen sollte wie gewünscht.

Die FCB-Anhänger sollen zuhause ihre Kühlschränke räumen, um sich gemeinsam rund um das Stadion mit viel Bier auf das Spiel einzustimmen. Ab 16:15 Uhr gibts zudem Freibier auf der Plattform hinter der Kurve.
Anpfiff des Klassikers FC Basel gegen den FC Zürich ist am Samstag um 19:00 Uhr.

 

Hier die Mitteilung der Muttenzerkurve im Wortlaut:
«Die alte, nid bewährte Pseudomassnahme wärde immer wieder vo neuem ussgrabe. Drmit sie nid Schuel mache, mien alli uffzaige, wie absurd das Alkoholverbot isch. Entgeege unserer sunschtige Haltig zu Dorfdisco-Mentalität riefe mir drzue uff, am Samschtig mögligscht betrungge ins Joggeli z ko. Parat aber au zum d Mannschaft mit aller Kraft voraaztriibe, vor allem wenns nid sött laufe wie gwünscht.

Nämmet euer Bier vo dehai mit und lönd uns rund um s Stadion zämme iistimme uff das wichtige Spiel. Für die Fuule: Uff dr Plattform hinter dr Kurve gits ab 16:15 Uhr gratis Bier für alli. Witersage! S het so langs het und s het vill.»

236Shares