Erfolgreiche Online-Petition: Nati-Anhänger erhalten eigenen Fansektor

Erfolgreiche Online-Petition: Stimmungsmacher bei Länderspielen erhalten einen offiziellen Fanblock.

Über 1’400 Nati-Fans forderten in einer Online-Petition einen eigenen Fansektor. Der SFV hat nun reagiert und bietet den Anhängern die Möglichkeit an, beim eigenständigen Verein Mitglied zu werden, bei dem eingefleischte Nati-Fans von diversen Vorteilen profitieren und der ihnen einen eigenen Fansektor ermöglichen soll.

Damit künftig an Spielen der Schweizer-Nati stimmungsmässig das Feuer entfacht werden kann, forderten eingefleischte Nati-Anhänger im vergangenen November vom Schweizerischen Fussballverband über eine Online-Petition einen eigenen offiziellen Fansektor (wir berichteten).

Über 1’400 Personen haben die Online-Petition unterzeichnet und dies mit Erfolg. Wie die Petitionäre nun mitteilen, hat der Schweizerische Fussballverband nun reagiert. In gemeinsamen Gesprächen mit den Petitionsführern wurde eine Einigung erzielt.

Bereits beim Länderspiel gegen Japan am 8. Juni in Lugano soll der offizielle Fansektor ein erstes Mal für Stimmung sorgen.

 

Mitglieder profitieren von Ticket-Rabatt

Um die Fan-Aktivitäten zu koordinieren bietet der SFV allen eingefleischten Nati-Fans die Möglichkeit an, im eigenständigen Verein namens Freunde der Schweizer Fussballnationalmannschaften„,  der im Jahr 1960 gegründet wurde, Mitglied zu werden. Mit einem Jahresbeitrag von 50 Franken ist man Teil des Vereins und profitiert von Vorkaufsrecht sowie 25% Rabatt aufs Matchticket. Zudem wird einem beim 3. Spielbesuch innerhalb von zwei Jahren ein Matchticket geschenkt. 20 Franken vom Mitgliederbeitrag fliessen zudem in die SFV-Nachwuchsförderung. Auch ein Magazin ist im Mitgliederbeitrag enthalten, welches zweimal jährlich erscheint.

 

Mitgliedschaften werden ab sofort entgegengenommen:

www.fussballfreunde.ch

 

48Shares